Thursday, 22 July 2010

15,000 Bleistifte und ein Messestand


Ein Messestand stiftet auf der Leipziger Buchmesse zum lesen an. Die Gestalter Johannes Albert und Helmut Stabe haben für den Mitteldeutschen Verlag eine Messepräsentation entworfen, die mit dem Bleistift als Werbepräsent spielt, welches zugleich als wesentlicher Bestandteil des Standes in Erscheinung tritt. Messebesucher können sich nun zwischen der Entnahme eines Bleistiftes jedoch damit dem damit verbundenen Abbau des Standes entscheiden.
Das einfache und dennoch vielseitige Schreibgerät wird zum dreidimensionalen Buchdisplay und Schriftzug. Zu guter Letzt spielen Bleistifte sogar eine konstruktive Rolle: als Verbindungselement halten 315 Bleistifte acht Lochplatten passgenau zusammen.

2 comments:

Anonymous said...

教育的目的,不在應該思考什麼,而是教吾人怎樣思考............................................................

Stefan said...

Hallo,
das ist mal ein sehr kreativer Einsatz von Bleistiften als Werbmittel. Dass die Bleistifte dann auch noch den Messestand zusammen halten ist genial. Danke für den interessanten Artikel!